Posted in Gesundheit

Gesundheit

Gesundheit ist sehr wichtig für mich, besonders seit ich weiss was es ist krank zusein. Ich habe bisher mit verschiedenen Problemen gehandelt die da haben viel Tränen, Energy, Geld und Schwierigkeiten gekostet. Habe als Kind Leber Problemen gehabt (die kamen von Medikamente brauchen die nicht Natural waren). Dann später als jung verheiratete Frau sind dann beständig mehr und mehr Problemen aufgetaucht. Eins führt zum anderen. Hat man ein Problem, brauch etwas dafür was dann für das nächste schadet. So geht das dann weiter. Migräine Kopfschmerzen, Blasen und Mutterleib Entzündungen, Schilddrüsen (Thyroids, Tiroides) Problemen, Krebs Zellen im Körper und so ging es weiter.

Als 5 Jahre zurück unsere damals 5 Jährige Tochter mit Type1 diabetes diagnoziert wurde, lernte ich wir machten etwas sehr falsch. Es musste ja noch irgend wo etwas geben das die Körper aufbaut anstatt ständig nur herab bringt. Ich war müde von Dr. appoinmtments (consultas), müde von jeden Winter kranke Kinder zuhaben und auch beständig wenn wir reisten.

Ich began zu suchen, studieren,  hab viel gelesen und gelernt. Ich schrieb mir ein für online trainings die von Naturalen Doktoren abgehalten wurden und kaufte mich Bücher von ihnen, orderte DVD’s und USB’s damit ich es über und über hören konnte. Habe paar tausend dollar hinein gesteckt und es noch niemals beschadet.

~ Was hat sich geändert? – Geändert hat das wir jetzt gelernt haben ganz gesund zu essen (es dennoch schön schmecken zulassen), gute Vitaminas und Probiotics zu brauchen, und unsere Körper aufzubauen.

~ Nächste Frage. Was hat das mit sich gebracht? – Es hat geholfen das wir alle Probleme aus den Weg geräumt haben bis auf unsere Tochter ihr Diabetes. Wir haben nicht mehr schmerzen Tabletten, antibiotics oder irgend andere Medikamente in unser Haus. Die fehlen nicht mehr. Alles haben wir für Naturale Produkte vertauscht. Unsere Familie hat jetzt seid 3 Jahren nicht das “wankende” (Flu) gehabt, auch nicht krank geworden wenn wir gereist sind, wo wir so dankbar für sind.

Ich will mich durch diesen Blog gebrauchen lassen umweiter zugeben was ich gelernt habe, seid ich weiss das da soviel Menschen beständig leiden wie wir gelitten haben.

“Der Gesunde weiß nicht wie reich er ist,” wird oftmals gesagt und ich stimme ganz mit ein. Wir fühlen wirklich gesegnet und wollen andere zum Segen sein. Dieses ist der einzige Weg den ich denken kann mehr Menschen aushelfen ohne immer am Phone zusein. Fühlt euch frei andere Personen von diesen Blog zusagen damit sie meine Wochenlliche Post lesen dürfen.)))

Justina Penner