Posted in Farm Leben, Garten

Garlic anpflanzen

Wie oft verwenden Sie eigentlich Garlic? Bestimmt würzen Sie unzählige Gerichte mit diesem unverzichtbaren Zwiebelgewächs. Und auch geht der Garlic gegen so viele Infektionen zu brauchen. Er ist ja auch sehr gut für Würmer abtreiben und kann 12 Sorten Krebs Zellen vertreiben. Er verbessert den Bluttransport und enthält Vitamin C, B und A.

In einen anderen Blog post möchte ich euch mitteilen wofür Garlic gut ist und wie er zu brauchen geht.

Mein Ziel ist in diesem Jahr sehr viel Garlic anzupflanzen. Hat jemand von euch das selbe Ziel? Nun, lass uns es zusammen tun.

Ein guter Grund, den Garlic selbst in den Garten zu pflanzen ist das nur bei eigenem Anbau können Sie sich seiner Herkunft und Qualität sicher sein. Man hat schon Zuviel gehört das der Garlic im Laden manchmal von den Züchtern Infektet worden ist.
Garlic im eigenen Garten anzubauen soll nicht schwierig sein. Glücklicherweise gehört die Knolle zu einer der wenig anspruchsvollen Pflanzen.
Wer die richtige Erde verwendet, einen sonnigen Standort wählt und nicht zuviel gießt, der kann mit etwas Geduld bald seinen eigenen frischen Knoblauch verzehren.
Wer im Beet einpflanzt, der kann dieses über den Winter notfalls vor Regen schützen. Frost ist dem Knoblauch nicht so schädlich wie Regen. Dies gilt auch für Balkonzuchten, welche dann geschützen an der Hauswand gelagert werden können.
Wer den Garlic in Töpfen anpflanzen möchte, der sollte besonders auf mögliche Staunässe achten. Hier kann es hilfreich sein, eine Schicht Kies oder Steine unten in den Topf oder Kasten zu legen. Dadurch fließt das überschüssige Wasser leichter ab und sammelt sich nicht im unteren Bereich.
Kompost vom eigenen Garten kann ebenfalls sehr gut verwendet werden.
Dünger ist nicht unbedingt von Nöten. Bei hochwertiger und nährstoffreicher Erde ist die Pflanze zunächst versorgt. Da der Garlic später verzehrt werden soll, können herkömmliche Pflanzendünger sogar schädlich sein. Man sollte keinesfalls Zierpflanzendünger verwenden, denn dieser eignet sich in der Regel nicht für Pflanzen, die verzehrt werden sollen.
Garlic wächst gut auf warmen und lockeren Böden in sonniger Lage. Etwas windige Lagen sind auch gut, da die Garlic Fliege der größte Feind des aromatischen Lauchgewächses ist, die dann in der Regel keinen Schaden anrichten kann. Nasse und schwere Böden eignen sich hingegen nicht. Garlic wurzelt flach, deshalb sind auch sandige Böden wegen der Austrocknungsgefahr nicht geeignet.

Anpflanzung Zeit

Als Pflanzen Zeit für Garlic eignet sich am besten der Herbst.
Auch im zeitigen Frühjahr ist dies noch möglich, dann wird die Ernte durch die verkürzte Kulturzeit aber etwas kleiner ausfallen.
Die im Herbst gepflanzten Zehen des Winter Garlic’s bringen zwar größere Knollen hervor, allerdings sind meist auch die Pflanzenschutz Probleme größer, da die Garlic Fliege mehr Zeit hat, um Unheil anzurichten. Auch die Pflege der Unkrautbekämpfung nimmt aufgrund der längeren Kulturdauer natürlich mehr Zeit in Anspruch.
Gerade für Anfänger ist deshalb der nicht winterharte Frühlings Garlic zu empfehlen, dessen Zehen von Mitte Februar bis Mitte April gesetzt werden und bis zum Herbst erntereife Knollen hervorbringen. Sie sind etwas kleiner als die des Winter Garlic’s.

Garlic Bulben anpflanzen

Es gibt zwei verschiedene Wege um Garlic anzupflanzen. Entweder setzt man die Zehen oder die kleinen Brutzwiebeln (Bulben), die der Garlic an der Spitze ausbildet. Im ersten Jahr entwickeln sich aus den Bulben sogenannte Rundlinge, im zweiten Jahr werden ganze Knollen daraus. Man muss nach dem Pflanzen also zwei Jahre warten, bis man erntereife Knollen hat. Aus Bulben gezogener Garlic ist robuster und bildet größere Knollen. Zudem können alle Garlic Zehen verbraucht werden, da man kein Pflanzgut für die neue Saison (sonst rund ein Fünftel der Zehen) aufheben muss.
Setzen Sie die Brutzwiebeln im Frühjahr entweder gleich im richtigen Abstand – etwa zehn Zentimeter – oder stecken Sie sie mit rund drei Zentimetern Abstand dichter und vereinzeln Sie sie anschließend. Bis Ende Juli haben die jungen Pflanzen die Blätter eingezogen. Jetzt nehmen Sie die entstandenen Rundlinge aus der Erde und lagern sie bis zum erneuten Pflanzen im Herbst schattig und trocken. Dann werden sie im Abstand von 10 bis 15 Zentimeter in der Reihe und mit 25 bis 30 Zentimeter Reihenabstand erneut gepflanzt.

Garlic Zehen anpflanzen

Die Garlic Zehen werden Mitte September bis Anfang Oktober oder im Frühjahr von Mitte Februar bis Mitte März mit dem Zwiebelboden nach unten etwa zwei bis drei Zentimeter tief in die Erde gesetzt.
Halten Sie den gleichen Pflanzabstand wie bei den Brutzwiebeln ein. Es ist empfehlenswert die Zehen etwas schräg in die Pflanzlöcher zu setzen, um Wurzelfäulnis zu vermeiden. Bei späteren Pflanzterminen ist es sinnvoll, die Zehen in heller Umgebung bei Zimmerwärme auf feuchtem Küchenpapier anzutreiben – so wachsen sie im Gartenbeet schneller an.
Die Zehen sollten frisch sein ohne eingetrocknete Stellen und auch vollkommen intakt, sodass sie problemlos Wurzeln schlagen können.

Pflanzen Pflege

Bauen Sie Ihren Garlic immer möglichst weit entfernt von Zwiebeln, Lauch und Schnittlauch an, denn alle Pflanzen können von der Lauchminierfliege befallen werden. Abgesehen von diesem Schädling und der Garlic Fliege ist er aber recht widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge das ein großer Vorteil der Garlic Pflanze ist. So wird sie von den üblichen Läusen, Fliegen oder Spinnen kaum befallen. Noch besser: Sie kann auch benachbarte Pflanzen schützen, indem sie ihren Duft verströmt und Schädlinge vertreibt. So kann Garlic auch zwischen Beete von Erdbeeren und Gurken oder auch von Rosen und Möhren gepflanzt werden. Garlic ist außerdem ein hervorragender Partner für Erdbeeren.
Ein ausreichender Abstand ist je nach Pflanze hierbei zu beachten.
Gänzlich resistent ist Garlic jedoch nicht gegen alle Ungeziefer. So ist er für Schädlinge der Zwiebelgewächse anfällig. Dazu gehören beispielsweise Weißfäule oder Lauchmotten. Zum Schutz vor Pilzbefall sollte die Luftfeuchtigkeit niedrig sein und die Erde hin und wieder aufgelockert werden.
Wenn der Boden bei der Beetvorbereitung mit zwei bis drei Litern Kompost pro Quadratmeter versorgt wird, ist der Nährstoff bedarf der Pflanzen weitestgehend gedeckt. In der Haupt Wachstum Zeit bis Ende Mai kann man sie ein bis zwei Mal mit schwach dosierter Brennnessel (Asche) Jauche nachdüngen. Gegossen wird eher mäßig und ohne die Blätter zu benetzen. Winter Garlic sollte im zeitigen Frühjahr und zweimal während der Wachstumsphase gehackt werden. Die Pflanzen mögen aber auch einen mit Stroh gemulchten Boden sehr gern.

Pflanzen Charakter

Garlic Pflanzen entwickeln keine normalen Blüten, sondern von einem Hüllblatt umgebene Brutzwiebeln an der Spitze des langen grünen Stängels. Diese kann man abnehmen und im Herbst einpflanzen.
Schneiden Sie die Stängelspitzen aber ab, wenn Sie keine Brutzwiebeln ernten möchten. Dann kann die Pflanze ihre ganze Energie in die Bildung einer kräftigen Knolle stecken.

Garlic ernten

Ab Ende Juni verfärben sich Laub und Stängel von Grün nach Gelb. Sobald zwei Drittel der Pflanze gelb sind, meist etwa Mitte Juli, sollten die Knollen herausgenommen werden.
Bei einer späteren Ernte laufen Sie Gefahr, nicht alle Knollen zu finden, weil das Laub sich dann sehr leicht löst, auch können die Knollen dann auseinanderfallen, was die Lagerfähigkeit verkürzt.
Graben Sie dazu die gesamte Pflanze mit einer Handschaufel oder Grabegabel aus der Erde.
Hängen Sie die Pflanze dann mit dem Stängel noch etwa 10 Tage an einem luftigen Ort zum Trocknen auf.
Garlic eignet sich auch im frischen Zustand schon für den Verzehr. Getrocknet bleibt er aber länger lagerfähig. Platzsparend und sehr dekorativ ist es, die Pflanzenstängel zum Trocknen zu Zöpfen zusammenzubinden.

Bei kühler und trockener Lagerung hält der
Garlic sechs bis acht Monate lang.)))

Einfach aus Liebe

Justina Penner

Posted in Farm Leben

Die Comfrey Pflanze

Guten Tag ihr lieben Heilpflanzenfreunde,

heute möchte ich euch den Comfrey etwas näher bringen.

Ich hatte noch niemals von dieser Pflanze gehört bis wir letztes Jahr auf der Farm gezogen sind.

In meinen Garten kam eine fremde Pflanze auf die durch gewintert war in dieser großen Canada Kälte.

Ich befragte mich was für ne Pflanze es ist und hab seit dem sehr viel über sie gelernt. Nach all dem lesen ist es mir wichtig euch die Pflanze vorzustellen und euch einzureden auch solche anzupflanzen.

Ich möchte euch mitnehmen durch meinen weiteren Blog auf die Reise zu den Heilpflanzen und sie selbst kennen zu lernen.

Comfrey ist schon etwas besonderes. Seine Kraft und Schönheit ist sehr beliebt mit seinen wunderschönen Blüten.

Zuerst will ich euch über die medizinische Fakten der Pflanze erzählen, und dann über wie man es kann als fertilizer (Dünger) gebrauchen.

Comfrey ist eine Traditions reiche, medizinische und prächtige Heilpflanze mit der Fähigkeit, Knochenbrüche und Knochenentzündungen sehr gut zur Heilung zu bringen.

Comfrey hilft euch für:

Zerrungen,

Fuß Verstauchungen,

Blutergüssen,

eiternden Wunden,

Krampfadern,

Gelenkschwellungen,

Rheumatismus (arthritis),

Haut Aufklärung,

Verbrannte Haut,

Narben Heilung

(sogar alte),

Muskel Heilung,

Varicose veins,

Adern an den Beinen,

Heilt hemorrhoids (Meriden),

Schlimme Brüste,

Pimpels (acne),

Schwellungen

Wie schafft er das?

Das Allantoin im Comfrey bewirkt eine Verflüssigung des Wundsekretes und regt neues Zellwachstum an. Ja, stimmt. Es hilft neue Zellen zuwachsen. Seine Wirkstoffe reduzieren Bakterienwachstum und reinigen so die Wunde, bringen sie zum Abschwellen, lassen die Blutergüsse somit schneller heilen und fördern die Bildung von neuem gesunden Knochengewebe. Schon die Ärzte der griechischen Antike kannten Comfrey.

Zwar vermag Comfrey keine Gelenkschäden zu heilen, er wirkt jedoch den Entzündungen entgegen und lindert so den Schmerz. Auch die im Comfrey vorhandenen Gerb- und Schleimstoffe bekämpfen Entzündungen und wirken sich insbesondere bei entzündeten Nerven lindernd aus.

Es hält die Haut aber auch rein und Bakterien frei damit es schneller heilen kann.

Cholin ist ein weiterer entscheidender Inhaltsstoff für die heilsame Wirkung von Comfrey, denn es hemmt die Bildung von schmerzhaften Ödemen, wie sie bei Verletzungen häufig vorkommen, und fördert die Durchblutung des verletzten Gewebes. Comfrey unterstützt somit die natürlichen Heilungsprozesse Ihres Körpers sehr effektiv.

Es ist sehr reich an Calcium, Vitamin C und mehr.

Da sag ich mal WOW! Ich lernte das Comfrey schon so vielen geholfen hat. Aber nicht nur Menschen, sondern auch Hunden und Pferden hat er gut geholfen. Man kann Comfrey auf allen stellen auflegen.

Wenn Kinder beim toben auf ihre Kniee gefallen sind und es fängt an zu eitern? Comfrey drauf legen. Ihr seht, Comfrey kann unersätzlich werden.

Comfrey können wir direkt als Pflanzen-Kompresse nutzen, indem wir die haarigen Blätter kurz mit heißem Wasser übergießen und sie dann direkt über das schmerzende Gelenk, den verspannten Nacken oder den gebrochenen Knochen legen.

Noch effektiver ist ein Brei-Umschlag, den wir herstellen, indem wir vorsichtig eine Comfrey Wurzel ausgraben (die werden bis zu 2 Meter lang also ein Stückchen reicht!) und dann nach dem abwaschen und abbürsten auf einer Reibe klein raspeln. Ihr könnt auch gerne die Raspeln noch etwas quetschen, bevor ihr sie dann auf die Wunde legt. Feuchtes Tuch darüber tun und spüren wie der Schmerz nach läßt.
Auch hat es Personen geholfen Narben auf ein Gesicht oder andere stellen zu heilen.

Wenn Sie jedoch lieber selbst tätig werden möchten, können Sie heilende Comfrey-Umschläge auch ganz leicht in der Küche herstellen.

Kochen Sie dafür 100 Gramm getrocknete Comfrey Wurzeln in einem Liter Wasser und sieben Sie die Wurzeln anschließend ab. In dem verbliebenen Absud können Sie die Baumwolltücher für Ihre Umschläge tauchen.

Etwas sparsamer in der Anwendung, aber ebenso wirksam ist es, wenn Sie vier Esslöffel Comfrey Wurzeln mit heißem Wasser zu einer streichfähigen Salbe verrühren und diese zwei bis vier Stunden auf die behandlungsbedürftigen Körperteile einwirken lassen.

Comfrey lindert nicht nur Schmerzen, sondern heilt auch zuverlässig.

Probieren Sie es.

Die Regel ist, die Wurzel der Pflanze von draußen am Körper, die Blättern von innen.

Hier jetzt über wie man Comfrey als fertilizer verwenden kann.

Die schnell wachsende Blätter von Comfrey können mehrmals pro Jahr gehackt werden und auch als eine Düngung oder grünes Mulch verwendet werden.

Die wichtigste Sache zu wissen ist, dass es zwei Arten von Comfrey gibt, die am einfachsten zu finden sind: True/Common Comfrey (Symphytum Officinale) und russischer Comfrey (den man nicht aus Samen Pflanzen kann).
Kaufen Sie echte Comfrey als Samen, lebende Wurzeln oder Pflanzen.
Beide Sorten von Comfrey können Synonym für medizinische Zwecke und Mulchen Zwecke verwendet werden. Es ist nur wichtig zu wissen das Sie die sterile Samen von den Russischen Comfrey nicht weiter Pflanzen könnten.
Die Pflanze hat die stärkste Konzentration der heilenden Eigenschaften kurz vor der Blüte, so ist dies die beste Zeit um es für den medizinischen Einsatz zu brauchen.
Da Comfrey ein produktiver Züchter ist, kann es in der Regel 4-5 Mal pro Jahr ohne Schaden für die Pflanze geschnitten werden.
Seine Fähigkeit, den Boden mit Nährstoff zu füttern ist etwas besonderes. Es ist eine wertvolle Quelle von Nährstoffen für den Gärtner auf der Suche nach organic Dünger.
Hier eine Idee den Comfrey als Mulch zu verwenden. Macht einen Ring aus Comfrey Pflanzen rund um Obstbäume und lässt es wachsen. Das ist was ich dieses Jahr tun will. Dann braucht man nur die Comfrey Blätter zu 3-5 Zoll Stücke hacken und in der Mitte zum Baum werfen.
Also brauchen die Bäume nicht fertilizer und wachsen fast noch so schnell mit viel mehr Frucht.
Es haben mehrere Farmer ausgefunden wenn sie zwei gleiche Bäume anpflanzen, den einen Comfrey geben und den anderen nicht.
Die fleischigen Blätter des Comfrey’s werden bei Kartoffeln, Tomaten, Kürbis, Kohl und anderen stark zehrendem Gemüse mit ins Pflanzloch gelegt. Dadurch können eure Jungpflanzen einen guten Start erhalten.
Sie versorgen andere Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen und schenken den Früchten einen guten Geschmack .
Für Rosen ist Comfrey ebenfalls sehr gut geeignet und du kannst mit ihm ganz ohne synthetischen Dünger eine üppige Blütenpracht genießen. Optimal ist eine Düngung durch Mulchen im Herbst, nachdem die Rosen verblüht sind.
Dieses macht mich ganz begeistert.
Im Bild seht ihr wie man kann einen Eimer bereiten von Comfrey Mulch und es rund um den Garten zu verbreiten. Im letzten Jahr hab ich es mit einen Rassen Mäher gemäht und dann verstreut.

Es ist einfach mit Comfrey zu arbeiten.
Sie sind sehr wuchsfreudig und können drei- bis fünfmal im Jahr geerntet werden. Durch ein regelmäßiges Ernten der Blätter wächst die Pflanze buschig nach, anstatt schnell in die Blüte zu gehen. Ende August sollte die letzte Ernte sein, damit die Pflanze noch genügend Zeit hat, Kraft für den Winter zu sammeln.
Neben dem Mulchen eignet sich auch Comfrey Guss zum Düngen. Sie wird dem Gießwasser hinzugefügt und kann zusätzlich oder anstatt des Mulchens eingesetzt werden.
Comfrey Guss ist auch hervorragend als Kompoststarter verwendbar, dazu wird sie mit Wasser verdünnt über den Kompost gegossen.
Zum Herstellen von den Guss gibt es zwei Methoden, eine trockene, in der du eine hochkonzentrierte Flüssigkeit gewinnst, oder das Ansetzen mit Wasser.
Denke bei der Guss-Zubereitung daran, dass sie unangenehme Gerüche entwickelt und daher einen Platz braucht, wo die Duftnote nicht stört.
So gehst du vor:
1. Den inneren Löcher Eimer mit frischen Comfrey Blättern füllen.
2. In einen anderen Eimer stellen, denn darin soll die Flüssigkeit aufgefangen werden.
3. Einen Stein zum Beschweren auf die Comfrey Blätter legen und das Ganze mit einem Deckel, einem Brett oder einer alten Tüte abdecken.
4. Nach etwa zwei Wochen hat sich im unteren Eimer eine dunkle Flüssigkeit gesammelt, diese wird in eine Flasche abgefüllt.
Zum Düngen solltest du diese hochkonzentrierte Dünge-Flüssigkeit im Verhältnis 1/50 bis 1/100 verdünnen.
Zum den Wasser Jauche machen.
Die Herstellung ist ganz einfach:
1. Den Eimer zu dreiviertel mit Comfrey Blättern füllen.
2. Regenwasser darübergießen, so dass alle Blätter gut bedeckt sind.
3. Alle ein bis zwei Tage umrühren. Nicht abdecken, weil Sauerstoff zum Reifen benötigt wird.
4. Nach etwa zwei Wochen ist die Jauche fertig und sollte mit dem Deckel abgedeckt werden.
Die Jauche wird zum Düngen verwendet, indem man sie im Verhältnis 1/10 mit Wasser verdünnt.)))

Einfach aus Liebe

Justina Penner

Posted in Farm Leben

Hühner

Hühner halten

Wir haben nie vorher Hühner gehabt, aber seit wir im letzen Jahr zur Farm zogen, hatten wir entschieden Hühner zuhalten. Es geht darum unser eigenes Essen selber zu produzieren soviel als wir können, in der Meinung es organic, ohne Antibiotika (antibiotics) und ohne Wachs Hormonen zutun.

 

 

Wissen Sie das die meisten Eier die Sie im Laden kaufen nicht die beste Nahrung enthalten? Den Hühnern wird Sachen gefüttert die Hormonen enthalten, das dann kann unsere Hormonen verstellen.
Außer ihr kauft die teueren organic Eier, kosten hier $7. per dozen in Wal-Mart.
Fast nicht zu erfahren, stimmst?

So, das wars dann. Wir kauften 90 Hühner am selben Monat wenn wir einzogen. 50 Fleisch Hühner (denke and Hühner backen und die schmackhafte Suppe), dann aber noch 40 Eier leger.

Ja, viele Leute hat es gelächelt, LOL.
Seit wir noch nie vorher Hühner gehabt hatten, haben wir müssen schnell und viel lernen.

Wir hatten etliche Fehler gemacht und uns sind dadurch viele Hühner tot gegangen. Zum Beispiel eines Tages kam ein Unwetter über und die Öffnung im Stall war verschlossen, dadurch konnten die Hühner nicht hinein laufen und sind dann nass geworden.

Wie verdorben. Wer wusste das Hühner nicht ertragen nass zu werden. Sind rum 20 totgegangen vom nass regnen.
Aber im ganzen haben Sie sich schon mehr als bezahlt.

Dann stand ein neues Problem auf wenn es began kalt zu werden. Das kann ein Problem sein hier im Norden von Canada. Wird sehr kalt und du hälst den Tieren am liebsten warm. So, die Hühner waren “bored” und begannen ihre eigenen Eier zufressen.
Wir hatten ungefähr 12-14 Eier am Tag, dann auf einmal nichts mehr. Ein Tag zum anderen wir hatten keine Eier mehr. So, wir bekamen es mit wenn eine Henne im Nest legte, standen da schon 3 herum bereit und warteten auf das Ei, LOL.

 

Also hat mein Man schräge Nester gebaut wo die Eier wegrollten und das Problem ist so mehr aufgehoben.
Wir hatten es nach gesehen, gesagt wird Hühner fressen Eier wenn sie selber nicht genug Calcium bekommen, oder auch wenn sie nichts zutun haben. Dann aber auch das es den Hühnern nicht abzuwohnen geht wenn sie es mal angewöhnt haben.

Die Frage die ich oftmal bekomme was wir unsere Hühner zum fressen geben. Wir lassen sie heraus wenn es nicht kalt ist und sie fressen Grass, Kraut und bekommen auch all den Abgang von Garten.

Dann aber im Winter soweit Sprossen wir Weizen. Wir gießen Wasser auf und lassen es einziehen im Getreide das dann hilft die Körner zu Sprossen. Die Hühner bekommen mehr Nahrung aus dem Getreide, es ist gesünder und die brauchen auch weniger Futter weil es sehr fühlend und nahrhaft ist.

Dann aber geben wir ihnen auch etwas Korn, das wir hier von einen Farmer gekauft haben. Der Korn ist nicht organic, aber wir planen das nächste Jahr unseren eigenen Korn zu pflanzen der dann nicht gegiftet oder gespritzt ist.

 

Um den Hühnern Wurm frei zu halten kann ja man verschiedenes tun.

Aus der Menge an Rezepten und Hausmitteln die im Internet zu finden sind, habe ich mir diese Wurmkur abgeschaut. Es gibt ja so viele Fragen und Meinungen rund um die Hühnerhaltung.

Die Wurmkur ist rein und gar einfach.
Über’s Futter halte ich den Verdauungstrakt der Tiere gesund. Dass Tiere (wie auch Kinder) sich ab und an Würmer einfangen ist sicher normal, ich acht nur darauf es Natural u behandeln und nicht Medikamenten zu tauchen.

Hühner Wurmkur mit Knoblauch & Zwiebel
* 1 große Zwiebel
* 1 ganze Knolle Knoblauch
* 1 Liter Apfelessig, am Besten mit der „Mutter“ (with the mother).
Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, klein hacken und in ein großes Einmachglas (ca. 1 Liter) geben.
Mit dem Apfelessig auffüllen. 3-4 Tage bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen. Das Glas ein paarmal am Tag leicht schütteln oder den Inhalt umrühren.

Nach 3 Tagen wird die Mischung abgeseiht
Den „Sud“ mischst Du an 3 Tagen hintereinander mit ins Trinkwasser. Die Empfehlung sagt auf etwa 3EL pro Huhn.

Ich mach es einfach und ungefähr. Jeden Montag in trink Wasser und sie picken sich das Knoblauch da meistens heraus.

Dann gibst aber auch Kräuter die entwurmen

* Thymian
* Beifuß (Artemisia vulgaris)
* Kamille
* Pfefferminze
Die Kräuter will ich anpflanzen und eines Tages versuchen den Hühnern zugeben.
Alle 4 sind als Heilpflanzen für ihre positiven Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt bekannt. Speziell Thymian und der gemeine Beifuß (Artemisia vulgaris) (aber auch Wermut (Artemisia absinthium)) werden auch beim Menschen als Hausmittel gegen Würmer gegeben.

Für die Beigabe zur Wurmkur wird zugeraten von jeder Pflanze 1TL getrocknet zusammen zumischen. An drei Tage überbrühen und 1-1,5 TL der Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser und lasse sie 5 Minuten stehen.

Den Tee mischen mit den kaltem, frischen Wasser in den Trinkwasserbehälter im Stall.
Wenn sie es so gar nicht trinken wollen, dann würde ich kleine „Leckerlis“ wie Erbsen oder Karottenwürfelchen ins Wasser versenken. Auf der Jagd nach den bunten Stückchen landet zwangsläufig auch etwas Flüssigkeit mit im Huhn, LOL.
Einfach wie bei Kindern, stimmst?

Hoffentlich gibt dieser Blog Post euch Ideen oder sogar den Mut eure eigene Hühner zuhalten. Ich kann ganz ruhig meiner Familie so vielen Eiern bereiten als ich will und brauch nicht bekümmert sein über Unkosten oder ungesundes Frühstück.)))

Einfach aus Liebe
Justina Penner